Willkommen auf der Webseite des Verbands Deutscher Berg- und Skiführer e.V.

IVBV

Portrait


IVBV Klettermeisterschaften


427.jpg IVBV Klettermeisterschaften der Bergführer in Bozen

Am letzten Oktober Wochenende fanden in Bozen/Südtirol die internationalen Klettermeisterschaften der Bergführer statt.
Die Wettkämpfe wurden in der Kletterhalle der neuen Zentrale, dem Salewa Cube, der Firma Salewa durchgeführt. Geklettert wurde auch an der Außenanlage und aufgrund der Möglichkeit die Halle auf einer Seite über ein sehr große Fläche zu öffnen hatte man fast das Gefühl im freien zu Klettern. Strahlender Sonnenschein und eine große Teilnehmerzahl machten das Event zu einer schönen Veranstaltung. Auch Deutschland, vom Verband Deutscher Berg- und Skiführer (VDBS) war zahlreich mit 18 Teilnehmer vertreten, darunter auch eine weibliche Teilnehmerin. Der Modus war einfach, 14 Qualifikationsrouten mussten geklettert werden, jeder Meter zählte und die erreichten Punkte wurden addiert, die besten zwanzig kamen ins Finale.

Vor der offiziellen Eröffnung hatten die Teilnehmer noch die Möglichkeit mit einer Führung dass doch sehr interessante Gebäude auch von innen kennen zu lernen. Gegen 13.30 Uhr begann der Wettkampf mit den Qualifikationrouten, bis Abends 19.30 Uhr wurde geklettert. Anschließend wurden alle Teilnehmer ins Schloss Sigmundskorn, wo auch das Messner Mountain Museum ist, oberhalb von Bozen zum Abendessen geladen.

Ab Samstagvormittag bis 13.30 Uhr konnten dann noch weitere Qualifikationsrouten geklettert werden. Durch die große Teilnehmerzahl entstanden aber leider hierzu auch ein paar Probleme. Einige Bergführer konnten leider aus zeitlichen
Gründen nicht alle Routen Klettern und so gingen natürlich wichtige Punkte für die Endabrechnung ab. Im ersten Moment sicher sehr ärgerlich, aber es wurde dann doch sportlich hingenommen.

Vier Bergführer konnten alle Routen bis zum Schwierigkeitsgrad 7c+ Top klettern, unter anderem auch Christian Schlesener vom VDBS. In die Endrunde schaffte es auch Günther Maute der in der Qualifikation ein konstante Leistung zeigte.

Zu den Top Favoriten nach der Vorrunde zählten Vorjahressieger Mathias Schiestl aus Österreich, Christian Sordo und Parimbelli Juri aus Italien und Christian Schlesener aus Deutschland. Die Finalroute hatte schon im unteren Teil ein paar sehr technische und schwierige Züge und so trennte sich schon früh die Spreu vom Weizen. Erste Deutscher Starter war Günther Maute, er löste die erste knifflige Stelle noch sehr elegant, war aber kurz darauf auch mit seinem Latein am Ende.

Er durfte sich aber später über den 2. Platz in der AK über 50 Jahre und den 14. Gesamtrang erfreuen, somit war er auch im Endergebnis bester deutscher Starter, eine sehr ansprechende und hervorangende Gesamtleistung. Es dauerte ein Weile bis die ersten Finalteilnehmer in der Bereich des Überhangs kamen wo es noch mal richtig kräftig und schwierig wurde.

Christian Sordo war der erste der Top Favoriten, er kam schon deutlich weiter als die bisherigen Finalisten. Die Deutschen Teilnehmer richtenden nun alle Augen auf den „Schlesi“, manche hätten wohl ihr Hemd auf ihn verwettet. Leider kam es ganz anders, er machte bereits im unteren Teil einen entscheidenden Fehler und so war auch leider ein „Stockelplatz“ hinfällig.
Vorjahressieger Mathias Schiestl hatte nun als letzter Starter alles in der Hand, aber ihm ging es ähnlich wie dem „Schlesi“, er kletterte zwar etwas weiter, aber weit unter der Marke von Christian Sordo der somit die Klettermeisterschaften 2011 für sich entscheiden konnte.
Von den Deutschen schaffte es noch Reiner Bolesch ebenfalls bei AK 50 aufs Podest, er wurde in dieser Kategorie Dritter.
Unsere deutsche Teilnehmerin Christina Schlesener sicherte sich bei der Damenwertung souverän den 1.Platz, wir gratulieren ganz herzlich.
Mit der Siegesehrung war dann die Veranstaltung auch zu Ende, die „Deutsche Mannschaft“ fuhr kurzer Hand noch in die Stadt um sich bei einer Pizza für die Heimreise zu stärken.

Herzlichen Dank noch mal an alle unserer Bergführer für die Teilnahme.

Ergebisse

Bilder

Andi Biberger am 08.11.11

zurück


Service

BGF Ausbildung


Mitglieder Bereich

Login mit Passwort:
Verband Deutscher
Berg- und Skiführer e.V.
Geschäftsstelle
Fraunhoferstr. 4
D-82377 Penzberg

Telefon 08856-9360913
Fax 08856-9360911
e-mail info@vdbs.de

Geschäftszeiten
Montag
09.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
Dienstag
09.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag
09.00 – 12.00 Uhr